Toyota Oldtimer

Die Toyota Oldtimer - Corolla, Carina, Celica und Co.

Der Toyota Oldtimer an sich scheint in Deutschland bevorzugt mit dem Buchstaben "C" anzufangen. Besonders die 70er-Modelle sind hierzulande sehr beliebt.

Auf Fan-Treffen sieht man vor allem Toyota Oldtimer aus den 70er- und 80er-Jahren. Das liegt daran, dass die ersten japanischen Modelle erst 1970 auf deutschen Straßen gesichtet wurden. Die Toyota Motor Corporation wurde 1937 von Kiichiro Toyoda in Japan gegründet. Der erste Prototyp hieß bezeichnenderweise Toyota A1. Nach dem Krieg kam als erster Kleinwagen das Modell "SA" heraus. Die Erfolgsleiter erklommen die Japaner in Zehn-Jahres-Schritten: 1952 startete der Export, zunächst nach Südamerika, dann in die USA und schließlich auch nach Europa. 1962 lief der millionste Toyota vom Band. 1972 wurde die 10-Millionen-Marke durchbrochen.

1971 kamen die ersten Autos in Deutschland auf den Markt: Gestartet wurde mit dem Corolla 1200 Coupe. Überhaupt waren hierzulande Modelle mit dem Anfangsbuchstaben "C" in den 70ern am Start: Neben dem Corolla noch Carina, Celica, Cressida und seit den 80ern auch Camry und Crown.

Ihre wohlbehüteten Schätzchen zeigen die Liebhaber zum Beispiel beim jährlichen Toyota Oldtimer Treffen, das vom Deutschen Toyota Museum organisiert wird. Dort kann man Oldies bestaunen wie den Crown RS41 von 1965, den Celica TA22, einen Toyota 1000 oder den Corona 1500 RT40. Auch Raritäten wie den Corolla Liftback TE71 SE, einen Crown der Baureihe MS63 oder den Starlet P6 Kombi, einen wunderbar erhaltenen Crown Kombi der S5-Reihe oder den seltenen Corona 2000 RT108. Im Internet findet der Interessierte neben Händlern, die verschiedenste Oldies im Repertoire haben, auch einige Foren, auf denen sich Fans austauschen, Ersatzteile suchen oder Fahrberichte abliefern. Oldtimer-Rennen, -Rallyes und -Treffen gibt es genug – man muss nur das suchen, bei dem auch Toyotas an den Start gehen...

Heute ist Toyota einer der größten Automobilhersteller der Welt. Das absolute Hit-Modell ist der Corolla. In seiner nunmehr 40-jährigen Geschichte lief der Corolla 30 Millionen Mal vom Band und ist damit das meistgebaute Auto der Welt – noch vor dem legendären VW Käfer! Auch im Rennsport machte Toyota Schlagzeilen. Zwei Marken- und zwei Fahrer-WM-Titel samelten die Japaner in 25 Jahren Rallye-Weltmeisterschaft. Heute setzt Ralf Schumacher die Renntradition in der Formel 1 fort.

Wer darüber nachdenkt, sich einen Oldtimer zuzulegen, sollte die Zulassung beachten: Autos, die älter als 20 Jahre sind, bekommen ein rotes "07-Kennzeichen"; für die über 30-Jährigen beantragt man am besten ein "H-Kennzeichen". Damit lassen sich Steuern sparen: Mit den Sonderkennzeichen bezahlt der Oldtimer-Fan knapp 200 Euro KfZ-Steuer, mit einer ganz normalen Zulassung kann man schon mal mit dem Doppelten rechnen.


Oldtimer Nachrichten

Oldtimer Nachrichten informieren die grosse Fangemeinde der betagten Flitzer über die neuesten Entwicklungen in der Szene oder aktuelle Veranstaltungen.

Oldtimer vermieten

Wer Oldtimer vermieten will, muss in der Regel nicht lange auf interessierte Liebhaber der alten Fahrzeuge warten, denn mieten ist oft günstiger als kaufen.

Oldtimer Autoversicherung

Viele Schritte sind beim Abschluss einer Oldtimer Autoversicherung nötig. Was ist alles zu beachten und wann lohnt sich diese Art Versicherung.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.