Fahrzeugbewertung

Eine Fahrzeugbewertung ermittelt den fairen Preis für ein Auto

Eine Fahrzeugbewertung ist immer dann wichtig, wenn man ein Auto kaufen oder verkaufen möchte. Und in einem Schadensfall muss der Restwert ermittelt werden.

Wer ein Auto kaufen oder verkaufen möchte, der kann nur dann erfolgreich verhandeln, wenn er den Wert des betreffenden Wagens kennt. Dabei hilft eine Fahrzeugbewertung. Diese kann sowohl individuell durch einen Gutachter erfolgen oder - weniger aufwändig - durch den Blick in eine Übersichtsliste, in der durchschnittliche Preise für bestimmte Typen und Altersklassen aufgeführt sind.

Diese schnelle Fahrzeugbewertung anhand vergleichbarer Modelle reicht in der Regel aus, wenn man nur wissen möchte, ob das scheinbare Schnäppchen beim Gebrauchtwagenhändler tatsächlich ein gutes Angebot ist. Und wenn man ein bereits vorhandenes Auto in Zahlung geben möchte, lässt sich so leicht prüfen, ob die vom Händler gebotene Summe angemessen ist.

Solche Listen, in denen gängige Pkw-Modelle nach Herstellern sortiert sind, findet man kostenlos im Internet. Man sucht den entsprechenden Fahrzeugtyp heraus, gibt das Baujahr ein – und schon kommt als Ergebnis eine ungefähre Fahrzeugbewertung heraus. Meistens werden verschiedene Preise angegeben: die Summe, die man für das betreffende Modell üblicherweise im Autohaus bzw. bei einem Privatmann zahlen muss und die Summe, die ein Händler durchschnittlich zu zahlen bereit ist, wenn er ein solches Fahrzeug ankauft. Details wie Laufleistung, eventuell vorhandene Sonderausstattungen etc. werden bei dieser allgemeinen Bewertung des Fahrzeugs allerdings nicht berücksichtigt. Wer es genauer wissen will, muss deshalb ein paar Euro investieren und sich von einem spezialisierten Anbieter eine exakte Fahrzeugbewertung erstellen lassen. Diese Dienstleister verfügen über große Datenbanken und werten Hunderttausende Gebrauchtwagenkäufe und –verkäufe aus.

Komplizierter wird die Fahrzeugbewertung, wenn es um ein Unfallauto geht. Nach einem Schadensfall schalten Kfz-Versicherungen oftmals zunächst einen Gutachter ein, um sich einen Überblick über den entstandenen Schaden zu verschaffen. Aufgabe des Experten ist es, das Ausmaß der Defekte sowie die Kosten für eine mögliche Reparatur abzuschätzen. Vor allem bei älteren Autos übersteigt der finanzielle Aufwand für die Instandsetzung oft den verbleibenden Wert des Autos, den so genannten Restwert. In diesem Fall würde der Gutachter bei seiner Fahrzeugbewertung nur noch den Restwert zugrunde legen und ansonsten von einem wirtschaftlichen Totalschaden sprechen.


Oldtimer Nachrichten

Oldtimer Nachrichten informieren die grosse Fangemeinde der betagten Flitzer über die neuesten Entwicklungen in der Szene oder aktuelle Veranstaltungen.

Automarkt Oldtimer

Wenn sie den Automarkt Oldtimer genau beobachten, können sie so manches Schnäppchen landen. Mit Geduld und Übersicht können sie auch viel Geld sparen.

Oldtimer vermieten

Wer Oldtimer vermieten will, muss in der Regel nicht lange auf interessierte Liebhaber der alten Fahrzeuge warten, denn mieten ist oft günstiger als kaufen.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.