Autotuning

Autotuning: Ein Bastelhobby auf dem Vormarsch

Forciert durch Filme, TV-Sendungen und Videospiele entwickelt sich das Autotuning immer weiter zu einem ertragsreichen Hobby für die Automobilindustrie.

Forciert durch Filme, TV-Sendungen und Videospiele entwickelt sich das Autotuning immer weiter zu einem ertragsreichen Hobby für die Automobilindustrie. Alles begann 1999 mit dem Streifen „The Fast and The Furios“ mit Vin Diesel: In illegalen Straßenrennen bei Nacht „bekriegten“ sich Straßengangs in ihren auf Hochglanz getunten Japanokarossen. Tiefergelegt, Sportauspuff, furchteinflößende Lackierung- ja, Autotuning ist eine Kunst für sich. Es folgt der Nachfolger „2 Fast 2 Furios“ sowie das Videospiel „Need for Speed: Underground“, dass sich gänzlich dem Tuningthema gewidmet hat.

Heute gibt es „Underground 2“, eine Vielzahl vergleichbarer Videospiele für PC und Konsole sowie die unglaublich erfolgreiche Sendung „Pimp my Ride“ auf MTV, in der die Protzspezialisten von Westcoast Customs aus Schrottkarren echte Kunstwerke machen. Nun ist der Tuningtrend allgegenwärtig. Jährliches Umsatzvolumen: 5 Milliarden EUR – Tendenz steigend. Zum Vergleich: Bereits jetzt macht der Tuning Markt ein Sechstel vom Umsatz der weltweiten Kinoindustrie aus. Ein gewaltiger Markt mit gewaltigem Potential nach oben.

Das Gute am Tuning: Es ist so etwas wie das moderne Eier bemalen. Man kauft kein fertiges Teil, das man nur noch irgendwo anschließen muss, nein, oft ist das Einbauen mit großem handwerklichem Know-How verbunden. Und so entstehen aus 3er BMWs vom Band echte Renngeschosse mit doppel- bis vierläufig Auspuff, Riesenspoiler, verdunkelten Scheiben und Flügeltüren. Optisch ein Hingucker und auch unter der Haube gehen die getunten Fahrzeuge ab – weniger zur Freude der deutschen Gesetzeshüter, die sich immer mehr einem Tuningwahn ausgesetzt sehen. In der Tat haben die Delikte im direkten Dunstkreis des Autotuning rapide zugenommen. Im Klartext heißt das: Illegale Straßenrennen, verbotene Gimmicks wie Unterbodenbeleuchtung oder schlichtweg Änderungen am Wagen, die nicht im Fahrzeugbrief eingetragen werden.

Währenddessen reiben sich die Hersteller die Hände: Für die kommenden fünf Jahre prophezeit man einen Umsatzanstieg von 50%. Tuningmessen wie die Essen Motor Show sind Besuchermagneten. In den USA gehört das längst zum Alltag: Hier werden Conventions mit bis zu 500.000 Besuchern abgehalten. Da bringt jeder sein Schätzchen mit und stellt es der breiten Öffentlichkeit aus. Die meistgestellte Frage auf solchen Veranstaltungen: „Was hast du reingesteckt?“. Finanziell, natürlich – denn Tuning ist und bleibt ein extrem teures Hobby.


Oldtimer Nachrichten

Oldtimer Nachrichten informieren die grosse Fangemeinde der betagten Flitzer über die neuesten Entwicklungen in der Szene oder aktuelle Veranstaltungen.

Oldtimer vermieten

Wer Oldtimer vermieten will, muss in der Regel nicht lange auf interessierte Liebhaber der alten Fahrzeuge warten, denn mieten ist oft günstiger als kaufen.

Oldtimer Autoversicherung

Viele Schritte sind beim Abschluss einer Oldtimer Autoversicherung nötig. Was ist alles zu beachten und wann lohnt sich diese Art Versicherung.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.