Alufelgen

Alufelgen sind nicht nur leichter, sie sind auch schöner

Alufelgen werden mittlerweile von vielen Autobesitzern bevorzugt. Sie sind zwar nicht so kostengünstig, wie Stahlfelgen, dafür aber schöner und attraktiver.

Welcher Autobesitzer wünscht sich nichts sehnlicher, als Alufelgen an seinem Wagen zu haben. Auf Alufelgen werden bevorzugt Sommerreifen montiert, Winterreifen eher auf Stahlfelgen. Stahlfelgen trotzen den winterlichen Verhältnissen besser, als Alufelgen. Streusalz und Schneematsch können die Felgen aus Leichtmetall erheblich schädigen. Doch wenn der Sommer kommt, werden auch die Alufelgen wieder sichtbar.

Die meisten Neuwagen werden gegen Aufpreis gerne mit Alufelgen geliefert. Diese sind noch nicht als Serienmäßig anzusehen. In der Formel1 und im Rallye werden die Leichtmetallfelgen aus Magnesium-Legierung hergestellt, für Autos im Straßenverkehr aus Aluminium. Da diese nicht so günstig sind, haben sich viele Autobesitzer im Internet umgesehen. Im Internet wird man tatsächlich fündig und mit etwas Glück bekommt man Alufelgen relativ günstig. Auf Kleinanzeigenbörsen kann man oft kostenlos Inserate aufgeben, ob man Alufelgen sucht, oder anbieten möchte.

Auch auf Auktionsplattformen, wie eBay oder Hood.de wird man schnell fündig. Gebrauchte Alufelgen muss man unter Umständen etwas aufpolieren, und nach Möglichkeit vor dem Kauf besichtigen und diese auf Schäden untersuchen. Denn was nützt einem ein paar Alufelgen, die man günstig erworben hat, wenn diese nicht in einwandfreiem Zustand sind. So wäre Ärger vorprogrammiert. Neue Felgen, ob Alu oder Stahl bekommt man nicht nur im Fachhandel, sondern auch in diversen Online-Shops der Hersteller oder über den Autohandel, auch im Internet. Über das Internet kann man auch bequem die Preise vergleichen, und nach reiflichem Überlegen sich für die jeweils passenden Felgen entscheiden.

Doch was ist an Alufelgen so faszinierend? Das ist schnell erklärt. Diese Felgen glänzen, wie Silber und auch die Verarbeitung ist besser, da Aluminium sich besser formen und polieren lässt, als Stahl. Durch die aufwändige Verarbeitung sehen Alufelgen eleganter aus. Sie werden auch für Oldtimer gerne verwendet. Das sieht nicht nur elegant aus, sondern auch sehr luxuriös. Besonders ansprechend sind Leichtmetallfelgen, die aus 2 bzw. 3 Teilen bestehen. Die Felgensterne werden mittels Spezialschrauben festgeschraubt. Bei diesen Felgen sieht man am besten die Verarbeitung die mit vielen feinen Details versehen ist. Alufelgen aus 2 und 3 Teilen sind die teuersten. Die Preise gehen da in Richtung Tausend Euro Marke.


Oldtimer Nachrichten

Oldtimer Nachrichten informieren die grosse Fangemeinde der betagten Flitzer über die neuesten Entwicklungen in der Szene oder aktuelle Veranstaltungen.

Automarkt Oldtimer

Wenn sie den Automarkt Oldtimer genau beobachten, können sie so manches Schnäppchen landen. Mit Geduld und Übersicht können sie auch viel Geld sparen.

Oldtimer Autoversicherung

Viele Schritte sind beim Abschluss einer Oldtimer Autoversicherung nötig. Was ist alles zu beachten und wann lohnt sich diese Art Versicherung.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.